Bitte aktivieren Sie Javascript um die Website korrekt anzeigen zu können!
header

Die Idee

90 JAHRE Republik Österreich

60 Jahre Allgemeine Menschenrechte

1918 – 1948 - 2008

 

Das Thema Menschenrechte hat in den letzten Jahren mehr und mehr an Bedeutung gewonnen. Die Allgemeinen Menschenrechte sind jedoch nur dem Begriff nach wirklich bekannt. Meist werden damit ausschließlich Folter und verschiedene Arten von aggressiver Freiheitsberaubung assoziiert. Tatsächlich sind die Allgemeinen Menschenrechte jedoch weit mehr.

Diesen Codex in seiner Gesamtheit und Vielfalt bekannter zu machen, das war die Grund-Idee.

Wir meinen, die fortschreitende Globalisierung verlangt nach einem gemeinsamen und weltweit akzeptierten Verhaltenskodex. Ein solcher Kodex ist jedoch nur dann sinnvoll, wenn er vielen bekannt ist und als allgemeine Richtschnur Akzeptanz hat.

Uns ist bewusst, daß es auf den fünf Kontinenten unsereres Planeten kulturelle Unterschiede gibt. Dass eine Handlung hier in Europa als unrecht oder recht gilt, die selbe Handlung wo anders auch anders beurteilt wird. Das gibt es auch im kleinsten Dorf und in jedem Haus, und zu jeder Zeit. Gerade deshalb wollen wir die Diskussion darüber fördern, die Auseinandersetzung mit diesem Thema anregen. Männerdominanz, Machtbesessenheit, Leibfeindlichkeit, Korruption und Clanwesen,- das gibt es weltweit und so auch bei uns; wenn auch oft versteckt. Das zu leugnen, das wäre schon wieder auffällig!

Im Oktober 2004 haben wir daher das Projekt gestartet, einen Themengarten zu den Allgemeinen Menschenrechten zu errichten: die Präambel und alle Artikel werden in Stationen auf zwölf Tafeln zu lesen sein,  60 Jahre nach ihrer Erklärung durch die Vereinten Nationen am 10. Dezember 1948.

Wir wollen den sehr positiven Ansatz der Menschenrechte zeigen, wollen nicht belasten, sondern befreien. Nicht auf andere zeigen, sondern konstruktiv anregen. Dabei sollen der naturbelassene Garten, die Landschaft und die Gestaltung der zwölf Stationen eine wesentliche Rolle spielen.

Unsere Kur-Gemeinde hat sehr viele Gästenächtigungen und Tagesgäste. Dies ermöglicht einen Schneeballeffekt, das Projekt hat so alle Chancen, auch wirksam zu sein.

Disclaimer
© 2008 by Karl Wieninger mail:karl.wieninger@gmail.com